Stimmen unserer Partner

© visitBerlin

Service in the City bündelt Organisationen der Berliner Wirtschaft, des Berliner Senats und der Berliner Tourismusbranche mit dem Ziel, die Hauptstadt gleichermaßen für Touristen und Berliner, noch attraktiver zu machen. Seit dem Start der Initiative Service in the City wurden bereits einige Projekte, insbesondere mit unseren Partner, erfolgreich umgesetzt.

Frau Dr. Tanja Wielgoß, Berliner Stadtreinigung (BSR)

„Berlin ist eine der attraktivsten und facettenreichsten Hauptstädte Europas – ein Magnet für immer mehr Touristen aus aller Welt. Gerade im Sommer findet das Leben draußen auf den zahlreichen Plätzen und Grünflächen Berlins statt. Für ein sauberes Stadtbild, das ganze Jahr über, stellen wir uns gemeinsam mit der Initiative Service in the City der Herausforderung, die wachsenden optischen Ansprüche an die Metropole Berlin zu erfüllen – damit Alle, Bewohner und Besucher, sich auf den Straßen und Wegen Berlins rundum wohl fühlen.“

Willy Weiland, DEHOGA Berlin

„Als Vertreter der Hotellerie und Gastronomie der Hauptstadt wissen wir aus erster Hand, dass eine gelebte Dienstleistungsmentalität unabdingbare Voraussetzung ist, um unsere Stadt im Wettbewerb der internationalen Touristenmetropolen ganz nach vorne zu bringen. Gemeinsam mit den Partnern hat sich der DEHOGA Berlin als Begründer der Initiative Service in the City daher zum Ziel gesetzt, die Attraktivität Berlins weiter zu steigern.“

Hartmut Mehdorn, Flughafen Berlin Brandenburg

„Berlin als Hauptstadt und Tourismusmagnet ist ohne Flughafen gar nicht vorstellbar. Mit dem Engagement bei Service in the City möchte die Flughafen Berlin Brandenburg GmbH ihrer Funktion als Tor zur Welt gerecht werden. Wir werden gerne daran mitarbeiten, dass alle Besucher in unserer Stadt und an den Flughäfen einen guten Aufenthalt haben und echte Berlin-Liebhaber werden.“

Nils Busch-Petersen, Handelsverband Berlin-Brandenburg e.V.

„Jahr für Jahr besuchen immer mehr Touristen aus dem In- und Ausland unsere Stadt, für die die Berliner Einkaufslandschaft neben den zahlreichen anderen Angeboten inzwischen selbst zu einem besonderen Besuchermagneten geworden ist. Vor allem durch den qualitativen Ausbau innerstädtischer Geschäftslagen und attraktiver Einkaufsstraßen, durch die verstärkte Ansiedlung junger, kreativer und innovativer Unternehmen und das im internationalen Vergleich gute Preis-Leistungs-Verhältnis wird Berlin für immer mehr Shopping-Touristen aus dem In- und Ausland attraktiv. Wir befinden uns auf dem Weg zu einer immer bekannter werdenden internationalen Shopping-Metropole. Und deshalb brauchen wir mehr Internationalität und vor allem Fremdsprachenkenntnisse sowie eine Verbesserung der Aufenthalts- und Wohlfühlqualität in den Geschäftsstraßen.“

Jan Eder, IHK Berlin

„Wir unterstützen Service in the City, weil eine Touristenmetropole neben einem hervorragenden touristischen Angebot auch Sauberkeit, Freundlichkeit und Internationalität bieten muss. Alle Gäste sollen sich in Berlin wohlfühlen - dann kommen sie gerne wieder und sind die besten Werbeträger für Berlin.“

Burkhard Kieker, Berlin Tourismus & Kongress GmbH (visitBerlin)

„Wer nach Berlin reist geht mit einem Erlebnis und das steht und fällt mit dem vor Ort erfahrenen Service. visitBerlin begrüßt somit die Initiative Service in the City, um die Aufenthaltsqualität für die Besucher kontinuierlich zu erhöhen und den Wohlfühlfaktor, die Beliebtheit sowie die Attraktivität Berlins als Städtereise-Destination weiter zu steigern und langfristig zu sichern.“