#AugenAufBerlin

Hingucken - Mitmachen - Umdenken! Gemeinsam für eine noch gepflegtere Stadt!

© visitBerlin; Foto: Lukas Larsson
© visitBerlin; Foto: Lukas Larsson
© visitBerlin; Foto: Lukas Larsson

Viele Menschen setzen sich jeden Tag dafür ein, dass unser schönes Berlin noch schöner wird. Höchste Zeit, all diese Menschen einmal vorzustellen, ihre Arbeit zu würdigen und Anregungen zu geben, wie sich noch mehr Berliner für ein sauberes Berlin einsetzen können – eine Stadt , in der sich alle wohlfühlen.

Seit Juni 2015 können sich deshalb auf der neuen Webseite www.augenauf.berlin fortan alle Interessierte über Angebote und Möglichkeiten zum Mitmachen in ihrem Stadtteil informieren und entdecken, was andere bislang schon zum Thema Stadtbildpflege geleistet haben. Ob alleine oder mit Nachbarn oder Kollegen. Ein Veranstaltungskalender und die Möglichkeit, neue Projekte und Initiativen dort einzupflegen sind Teil dieses kostenlosen Angebotes.

Durch regelmäßige Live-Events wurde die Seite bekannter gemacht und Berliner oder Berlin-Besucher zum Mitmachen animiert. Wie? Das alte rostige Fahrrad vor der Haustür, die marode Parkbank oder achtlos liegengelassener Müll wurden mit Holzaugen beklebt und bekamen so als kleines Kunstwerk Aufmerksamkeit. Schnell ein Foto gemacht und mit #AugenAufBerlin bei Instagram, Twitter oder Facebook hochgeladen. Nach den Aktionstagen wurden die hölzernen Augenpaare wieder entfernt.

Außerdem wurde das Projekt ganz im Sinne der Nachhaltigkeit im Rahmen von Schulprojekttagen mit rund 30 Kindern einer Berlin Grundschulklasse diskutiert, die Umgebung entdeckt und zu dem Motto „Augen auf Berlin“ gebastelt. Denn: Das Bewusstsein für das eigene Umfeld kann (und sollte) frühzeitig spielerisch-kreativ gelernt und gefördert werden. Das Schulprojekt wird in 2016 fortgeführt und ausgebaut.

Sie haben Fragen oder Anregungen? Sie möchten #AugenAufBerlin an Ihrer Schule durchführen? Dann schreiben Sie uns an: mailatserviceinthecity [dot] de.

Downloads

Nützliche Infos zum Downloaden:

AnhangTypGröße
Informationen SchulplrojektPDF1.71 MB